Melissa Etheridge

//
1 min Lesezeit

Sichtlich gut gelaunt betrat gestern Melissa Etheridge kurz nach acht Uhr die Bühne im Kongresshaus Zürich und begeisterte hunderte von Fans, welche aus allen Landesteilen und zum Teil extra aus dem benachbarten Ausland für das einziges Schweizer-Sommerkonzert der gebürtigen Amerikanerin angereist waren. Bereits ab dem ersten Song „If I wanted to“ konnten sich das Publikum überzeugen, die 54jährige Sängerin und Gitarrenspielerin beherrscht ihr Handwerk. Ob rotzige Riffs oder glasklare Töne, zusammen mit ihrer Stimme brachte Etheridge eine geballte Ladung an Power in die Limmatstadt.

Im Titel des letzten Albums (Vö 2014), welches sie schlicht und einfach „This is M.E.“ taufte, stecken gleich zwei Botschaften. Mit der Wortspielerei „M.E“ interpretiert Etheridge sowohl Me (engl. für mich) aber auch die Initialen für Ihres Namens. Passender hätte man den Namen nicht wählen können, zumal es das erste Album ist, welche sie mit ihrem eigenen Label produzierte. Auch die darauf enthaltenen elf Songs, jeder einzelne ist eine Hommage zu ihr Leben, so schrieb sie das Stück „Who Are You Waiting For“ anlässlich zu ihrer Hochzeit mit Linda Wallem.  „This is M.E.“ ist eine 100%ige, authentische Melissa Etheridge Scheibe, welche in keiner Sammlung fehlen sollte.

(All Photos: artBLVD21)

Letzter Bericht

Live at Sunset

Nächster Bericht

Stars in Town

Kürzlich Veröffentlicht

Campino «Hope Street»

Nach beinahe «500 Corona-Abstinenz-Tagen» einer der ersten Veranstaltungen war, welche mit einem internationalem Künstler aufwartete: Campino,

Amy May

Beinahe zehn Jahre ist es seit der letzten Begegnung zwischen Amy May und artBLVD21-Photography her. Damals

Lissie

Am letzten Abend ihrer Europa-Tournee 2018 besuchte die US Sing- & Songwriterin LISSIE noch die Limmatstadt

Canyon Country Store

Circa eine Meile nach der Abzweigung vom Sunset Blvd auf den legendären Laurel Canyon Boulevard erreicht

0 £0.00